Mediales



     Spirituelle Seel-Sorge (nicht konfessionsgebunden)

     Sterbebegleitung (u.a. in Form von DreamWalks)

     Hilfestellung im Trauerprozess

     Spirituelle Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung

     Verbindung mit der geistigen Welt als Medium


Zu meiner Heilarbeit gehört auch die spirituelle, nicht konfessionsgebundene Seel-Sorge.

Manchmal fehlt uns in Lebenskrisen und Umbruchphasen ein Mensch an unserer Seite, dem wir uns anvertrauen können, der zuhört, mitfühlt, Verständnis hat, Mut macht, Impulse gibt, neue Perspektiven aufzeigt oder der einfach nur da ist. Ich biete dir an, solch ein Mensch für dich zu sein.

Durch meine sensitiven Fähigkeiten kann ich mich auf deine Seelenebene einstimmen und dir helfen zu erkennen, was die tiefere Ursache für ein Problem ist und wie eine Lösung aussehen kann.

(Spirituelle) Sterbebegleitung und Hilfestellung im Trauerprozess

Besonders am Herzen liegt mir, rund um das Thema Tod und Sterben Beistand zu leisten. Die Angst vor dem Tod ist wohl die größte Angst, die wir Menschen haben. Als Medium (Ausbildung nach britischem Vorbild u.a. bei Doris Forster und Gordon Smith) habe ich in sehr vielen Kontakten zwischen Verstorbenen und Hinterbliebenen immer wieder erlebt, dass es nach dem Tod weitergeht. Uns steht umfangreiches Wissen aus der geistigen Welt darüber zur Verfügung, was vor und nach dem Tod geschieht. Dieses Wissen hat mir die Angst vor dem Sterben genommen und hilft sehr im Trauerprozess. 

Für manchen ist die Vorstellung, dass man mit Verstorbenen und Wesenheiten im Jenseits kommunizieren kann, sehr fremd, wenn nicht sogar bedrohlich. Doch gibt es nicht so viele Dinge unter dem Himmelszelt, die sich dem Begreifen mit Hilfe des Verstandes entziehen?

Wenn sich ein Mensch auf seinen letzten Weg in diesem Leben begibt, stehe ich nicht nur als Hospizhelferin zur Verfügung. Ich biete auch eine besondere Form der spirituellen Sterbebegleitung an, die als DreamWalk (= Übergang vom irdischen zum nicht-irdischen Leben) bezeichnet wird. Diese Form der Sterbebegleitung hört nicht mit dem Tod auf sondern geht weit darüber hinaus. Ich erweitere mit Hilfe meiner medialen Fähigkeiten mein Bewusstsein und begleite den Verstorbenen auch durch die nicht-irdischen Dimensionen bis hin zur „Brücke der Blumen“. Die Brücke der Blumen zu erreichen, ist das höchste Ziel einer Seele nach dem Tod. Als DreamWalkerin (= Sterbebegleiterin) bin ich während des gesamten Übergangsprozesses für meinen Klienten ein Wegweiser, ein präsenter und zuverlässsiger Begleiter, ein liebevoller Freund und guter Zuhörer, der in sich ruht. Der intensive Prozess kann wenige Tage bis hin zu mehreren Wochen dauern. Die Hinterbliebenen erhalten auf Wunsch einen Bericht über den DreamWalk. Wenn du mehr über diese Form der Sterbebegleitung erfahren möchtest, findest du hier eine ausführliche Beschreibung.

Spirituelle Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung

Ich biete auch eine intensive, liebevolle, individuelle, spirituelle Begleitung bereits vor der Empfängnis, während der Schwangerschaft und Geburt und in den ersten Lebensmonaten des Neugeborenen an. Es handelt sich dabei um eine sehr wertvolle Ergänzung zur medizinischen Betreuung.

Es ist noch recht unbekannt, dass es kein Zufall oder Bestimmung ist, welches Kind Eltern empfangen. Eltern haben vielmehr die Wahl, welcher Seele sie ein Zuhause, ihre Liebe und Fürsorge schenken möchten. Sie können ihr Kind bereits vor der Geburt kennenlernen. Ich unterstütze die Eltern dabei, so früh wie möglich in Kontakt mit der Seele ihres Kindes zu treten. Die bewusste Elternschaft erleichtert Empfängnis, Schwangerschaft und Geburt sowohl für die werdende Mutter als auch für das Kind. Das Kind kommt leichter in seinem Körper und in der Welt an und ist meist gesünder und ausgeglichener.

Es empfiehlt sich, schon vor der Schwangerschaft Fragen und Blockaden zu klären, die einer Empfängnis im Wege stehen könnten. Solche Fragen könnten z.B. sein, ob die Bereitschaft für eine Elternschaft tatsächlich gegeben ist und welcher Seele ein Paar ein Zuhause geben möchte.

Idealerweise werden sowohl die Mutter als auch der Vater begleitet. Dazu gehören regelmäßige Sitzungen mit bewusstem Atmen und klärenden Gesprächen, Anleitung bei der Verbindung der Eltern mit der Seele ihres Kindes, Verhaltensempfehlungen, Massagen, Klangbehandlungen, Begleitung während der Geburt, Betreuung der Familie bis zu 9 Monaten nach der Geburt, Zusammenarbeit mit Frauenärztin/Arzt und Hebamme (soweit gewünscht).

Diese Form der spirituellen Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung ist besonders für Paare geeignet, die ganz bewusst in ihre Elternschaft gehen und diese aktiv mitgestalten wollen. Belohnt werden die werdenden Eltern durch mehr Freude, Leichtigkeit und Genuss bei Empfängnis, Schwangerschaft, Geburt und in der Beziehung zu ihrem Kind. Über welchen Zeitraum sie begleitet werden möchten, entscheiden die werdenden Eltern selbst.

Mein Mann Lutz (Heilpraktiker für Psychotherapie) unterstützt meine Arbeit. Lern/t uns in einem kostenlosen Informationsgespräch kennen. Und hier gibt es noch einen Flyer zu diesem Thema.